Airtag Wallet: Test & Vergleich 2022

Haben Sie schon vom neuen Trend gehört?

Airtag Wallets!

Was Airtag ist und wie Sie Ihren Geldbeutel damit ausstatten erfahren Sie hier….

Das Wichtigste in Kürze

Herren Airtag Wallet Test: Empfehlung der Redaktion

Airtag Wallet Vergleich

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie ein Airtag Wallet kaufen

Was ist AirTag eigentlich?

Ein AirTag ist ein von dem Unternehmen Apple entwickeltes und hergestelltes kleines Ortungsgerät in Scheibenform.

Die Konzeption von einem AirTag ist so aufgebaut, dass es wie eine Art Schlüsselfinder arbeitet und somit dazu dient, Gegenstände, wie Schlüssel. aufzufinden. Dafür ist dort eine Ultabreitband-Technik (Abkürzung UWB) eingebaut.

Mit Hilfe des eingebauten U1-Chips im Apple-Produkt iPhone 11 oder höher ist es für die Nutzer möglich, über diese UWB-Technik Gegenstände aufzuspüren.

Dabei wird AirTag auf allen Geräten unterstützt, bei denen iO3/iPadOS 14.5 oder höher eingebaut ist.

Solche Ortungsgeräte werden seit April 2021 von Apple angeboten.

Ein Airtag Wallet beinhaltet eine solche AirTag-Lösung.

Was ist ein Airtag Wallet?

Ein Airtag Wallet ist passgenau auf den Apple AirTAg zugeschnitten und nimmt diesen und andere Gegenstände auf.

Somit ist es eine Alternative zu den normalen Geldbeutel-Lösungen.

Dort findet neben die AirTag auch eine größere Anzahl von Karten (Kreditkarten) Platz, die dann zum Beispiel mit einer kartenschonenden Schiebefunktion dort Platz finden können.

Ein Airtag Wallet besteht aus hochwertigen Materialien, wie zum Beispiel aus Leder. Dort ist dann zum Teil ein von Hand aufgenähtes Einschubfach für den Apple AirTag vorhanden. und somit ist dieser sicher und stabil mit der Wallet verbunden.

Zum Teil ist dann eine solche Airtag Wallet mit einer Geldklammer ausgestattet.

Ebenfalls gibt es auch Angebote mit einer RFID-Blockierung. Diese RFID-blockierende Technologie blockiert elektronische Signale ,um die Identität der Wallet-Besitzer zu schützen.

Wie unterscheiden sich ein Airtag Wallet von anderen Geldbeuteln?

Im Unterschied zu einem herkömmlichen Geldbeutel ist bei einem Wallet ein Mechanismus eingebaut, der per Druckknopf oder durch einen Schiebeknopf eine Übersicht über die dort vorhandenen Karten schafft.

Der oben erwähnte Knopf sorgt dafür, dass die Kartensteckplätze in den Vordergrund geschoben werden und deshalb sind dann die einsortieren Karten besser sichtbar und leichter herausnehmbar.

Das ist bei einer normalen Brieftasche als einen Punkt beispielsweise nicht vorhanden.

Ebenfalls ist dort dann bei der Airtag-Lösung noch ein Fach zur Unterbringung von einem AirTag vorhanden.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Airtag Wallet?

Vorteile in Stichworten:

  • besserer Überblick über die Kreditkarten;
  • die Karten können schneller gefunden werden;
  • Airtag-Lösung ist sicher dort untergebracht,
  • Ausstattung mit einer RIFD-Blockade ebenfalls möglich.

Nachteile

  • Die Druckbetätigung kann bei einem häufigem Gebrauch verschließen werden;

Entscheidung: Welche Arten von Airtag Wallets gibt es für Herren und welches ist das Richtige für Sie?

Welche Airtag Wallet-Ausführung sind bei Herren beliebt?

Grundsätzlich sind hier dann solche Ausführungen sehr beliebt, die über verschiedene Möglichkeiten verfügen.

Dazu gehören zum Beispiel, wenn eine Geldklammer zusätzlich vorhanden ist oder ein Fach für Kleingeld eingefügt wurde.

Auch sind solche Ausführungen beliebt, bei denen eine größere Anzahl von Karten untergebracht werden können. Zusätzlich wird der RFID-Schutz gerne angenommen.

Eine Lederausführung ist sehr stabil und hier ist ein sehr haltbares Material vorhanden.

Achten Sie daher bei der Auswahl ob Sie diese Eigenschaften bei Ihrem Wallet wünschen:

  • mit Münzfach / Kleingeldfach
  • mit Geldklammer
  • für viele Karten
  • mit RFID Schutz
  • aus Leder

Auf was muss beim Kauf von einem Airtag Wallet geachtet werden?

Bei dieser Ausführung sollte zunächst darauf geachtet werden, dass das Gehäuse aus einem strapazierfähigen Material ist. Häufig wird hier Leder verwendet.

Ebenso sollte eine solche Ausführung mit einem Münzfach eventuell auf der Rückseite ausgestattet sein. Gerade beim täglichen Bezahlen erhält man häufig Münzen als Wechselgeld. Um diese dann nicht in der Hosentasche unterbringen zu müssen, ist ein solches Münzfach sinnvoll.

Dazu gehört aber auch die Ausstattung mit einer Geldklammer, damit man dann nicht auch noch Geldscheine in der Hosentasche herumtragen muss.

Ebenfalls sollte eine größere Anzahl von Karten (Kreditkarten) dort untergebracht werden können.

Wichtig ist ebenfalls der RFID-Schutz.

Bei vielen Karten sind Chips vorhanden, auf denen dann die Daten in Verbindung mit der jeweiligen Karte gespeichert sind. Hierbei besteht dann für unbefugte Personen die Möglichkeit, in einiger Entfernung diese Daten auszulesen und die Daten dann auf eine andere Karte zu kopieren.

Damit können diese dann zum Beispiel Geld von dem Bankkonto der Karteninhaberin oder von dem Karteninhaber abheben. Wenn ein Wallet mit einem RFID-Schutz ausgestattet ist, wird ein solcher Diebstahl verhindert.

Das Fach für den Airtag sollte so aufgebaut sein, dass dieser dort über einen sicheren Halt verfügt.

Was kostet ein Airtag Wallet?

Das hängt zunächst einmal von der Ausstattung und von dem Material (Leder, etc.) ab.

Einfache Lösungen gibt es bereits ab ungefähr 30 Euro.

Die höherwertigen Ausführungen liegen teilweise über 100 Euro.

Wo kann man einen Airtag Wallet kaufen?

Solche Lösungen gibt es teilweise in den Apple-Stores. Desweiteren gibt es aber auch im Internet eine Vielzahl von Online-Shops, die solche Geldbörsen ebenfalls im Angebot haben.

Im Einzelhandel oder Taschen Shops sind diese Geldbeutel noch recht selten vorrätig.

Wir meinen:

Für Inhaberinnen oder Inhaber von einem Airtag ist eine solche Wallet-Lösung eine sinnvolle Unterbringungsmöglichkeit.

Letzte Aktualisierung am 3.12.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner