Geldtasche: Empfehlungen & Test 2021

Geldtasche oder Portemonnaie?

Während für die einen das Portemonnaie nur ein Accessoire ist, ist es für andere eine Sicherheit und die Kontrolle dem eigenen Geld gegenüber.

Doch zwischen einer Geldtasche und einem Portemonnaie liegen schon einige Unterschiede, die es notwendig machen, darüber zu berichten. Denn gerade die Geldtaschen erfreuen sich größter Beliebtheit und wir möchten gerne zeigen, wieso die Geldtaschen immer wieder in den Fokus rücken.

Wer also mehr über Geldtaschen erfahren möchte, der wird im folgenden Beitrag bestens beraten.

Geldtasche

Das Wichtigste in Kürze

  • Alternative: Umschläge, klassische Beutel oder die Brieftasche
  • Oft gekauft: mit Münzfach, Schloss und Kette
  • Gefragt: Dunkle Farben wie Schwarz oder Bordeaux
  • Was kostet ein Kreditkartenetui: Sie erhalten günstige ab 10 €

Herren Geldtasche Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Geldtasche kaufen

Was ist eine Geldtasche?

Unter den Geldtaschen fallen kleine handliche Taschen, die meist mit einem Reißverschluss versehen für Klein- und Großgeld geeignet sind.

Je nach Ausführung gibt es am Accessoire natürlich auch das eine oder andere Fach für die Kredit- und EC-Karte, aber auch für den Personalausweis und Führerschein.

Die Geldtaschen kennen die meisten vielleicht noch von der Großmutter, die gerne ihre Groschen in dieser Tasche verstaut hat und genau diese ist jetzt wieder im Trend und vor allem modern den Bedürfnissen der Herren angepasst.

Wie unterscheidet sich eine Geldtasche von einem Geldbeutel?

Zwischen einem Geldbeutel und einer Geldtasche liegen einige Unterschiede. Denn der Geldbeutel wird auch als Synonym für ein Portemonnaie verwendet, sodass hier schon der größte Unterschied liegt.

Denn Geldtaschen sind kleine Taschen für Hartgeld und Scheine, welches handlich in jeder Hosentasche passt. Dazu kommt eventuell noch das eine oder andere Fach für wichtige Kredit- und Ausweiskarten, um die Geldtaschen handlich mitführen zu können.

Der Geldbeutel hingegen ist etwas geräumiger, bietet mehr Staufläche und ist dadurch automatisch etwas größer im Umfang.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Geldtasche?

Da Geldtaschen vermehrt auf der Beliebtheitsskala nach oben schießen ist es verständlich, dass Interessenten wissen möchten, wo die Vor- oder Nachteile der Geldtasche liegen.

Hier möchten wir mit der folgenden stichpunktartigen Auflistung dieser die einfache Übersicht garantieren und hoffen, dass so das eigene Interesse für die Geldtaschen weiter ansteigt.

Vorteile:

  • Handliche Maße
  • Genügend Stauraum für Geldscheine- und Münzen
  • Teils mit Ausweiskartenfach
  • Hochwertige Materialien ( teils aus Leder )
  • Wasserfeste Materialien

Nachteile:

  • Nicht für erhöhte Staufläche bekannt
  • Je nach Materialien kostspielig

Entscheidung: Welche Geldtaschen gibt es für Herren und welches Modell ist das richtige für Sie?

Welche Geldtaschen sind beliebt?

Da es eine ganze Reihe an Geldtaschen gibt, variieren auch deren Beliebtheit. Darum möchten wir kurz auf die einzelnen Modelle beziehungsweise Ausführungen eingehen, damit die Suche nach Geldtaschen deutlich leichter ist als wenn man ins kalte Wasser geworfen wird und einfach drauf loskaufen sowie vergleichen muss.

Mit Schloss:

Mittlerweile gibt es einige Geldtaschen, die sogar mit kleinen Schlössern für eine erhöhte Sicherheit gegen Langfinger stehen. Allerdings hilft dies nicht dabei, dass die Geldtaschen nicht generell entwendet und geknackt werden können, jedoch nicht direkt am Körper!

Mit Kette:

Eine Kette an den Geldtaschen hilft in jedem Fall dabei, um diese am Hosenbund oder anderswo zu befestigen. Dadurch ist ein wenig mehr Sicherheit vor Dieben gewährleistet, weil diese nicht unbemerkt an das Eigentum in der Geldtasche gelangen können.

Für Reisen:

Die Abmessungen der Geldtaschen variieren stark und deswegen sind Reisegeldtaschen deutlich kleiner als die gängigen. Hier sollte also genau darauf geachtet werden, welche Geldtaschen für welchen Anlass am besten geeignet sind, damit es noch handlich mitgeführt werden kann.

Für Münzen und/oder Scheine:

Eine weitere Entscheidung muss gegeben sein, wenn es um die Frage nach der Art des Geldes geht, welches in den Geldtaschen zu verstauen ist.

Wahlweise wären Geldscheine und Münzen möglich, aber manche möchten auch nur Münzen oder Geldscheine.

Hier muss natürlich genauer geschaut werden, ehe die Geldtasche sofort gekauft wird, um die eigenen Bedürfnisse erwartungsgemäß erfüllen zu können.

Wo kann man Geldtaschen kaufen?

Da örtlich immer weniger Fachhändler für Geldbeutel & Co als Accessoires gegeben sind, ist es wichtig, sich direkt im World Wide Web ein wenig umzusehen.

Denn dort warten viele Geldtaschen, die ganz unterschiedlich kosten und optisch aussehen.

Dabei haben die variablen Preis-Leistungs-Verhältnisse natürlich auch einen Vorzug, aber eines ist ganz klar, online sind Geldtaschen noch immer günstiger als vor Ort.

Was kostet eine Geldtasche?

Geldtaschen können von 10 Euro für günstigere Modelle bis zu 100 Euro problemlos kosten.

Hierbei geht es um hochwertige Materialien, den Ausführungen und Herstellern. Daran messen sich also auch die jeweiligen Preisklassen, sodass das größte Preissegment jedoch zwischen 39 und 69 Euro zu finden ist.

Dies sollte als Preisspanne auch ausreichen, um fündig zu werden.

Das sollten sie wissen

Geldtaschen sind mehr als nur ein optisches Highlight. Sie sind der Inbegriff des eigenen Geldes, wo dieses stets am Körper festliegend mitgeführt werden kann.

Es sieht gut aus, das Geld ist sicher verstaut und kann schnell aus der Tasche gezogen werden.

Je nach Ausführung sind gewisse Sicherheitsaspekte wie eine Kette und/oder ein Schloss auch gegeben, sodass die Empfehlung absolut in Richtung der Geldtaschen geht.

Letzte Aktualisierung am 5.12.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API